Laut dem Jahresbericht von Discogs, der größten Musikdatenbank des Internets, kauften die Nutzer*innen der Plattform im Jahr 2020 deutlich mehr Tonträger als im vorangegangenen Jahr. Die globalen Verkäufe von physikalischen Tonträgern stiegen um 35,78 Prozent gegenüber des Vorjahres. 2020 wurden insgesamt 11 961 968 Schallplatten über die Webseite verkauft – das ist im Vergleich zum Jahr 2019 ein Plus von 40,75 Prozent. Neben Vinyl ist es auch für die CD aufwärts gegangen.

Im Verlauf des letzten Jahres wurde die Seite ebenfalls deutlich mehr zum Katalogisieren benutzt. So fügten alle User kombiniert sage und schreibe 140 189 018 Artikel ihren Online-Sammlungen hinzu, was im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung von 41,02 Prozent ist.

Zu den meistverkauften Veröffentlichungen auf Discogs zählen unter anderem Daft Punk mit „Random Access Memories“ (Platz 4) und Peggy Gou mit „Moment EP“ (Platz 5).

Vinyl ist weiterhin nicht wegzudenken, denn der Boom, der mittlerweile seit über zehn Jahren anhält, scheint sich durch die Pandemie weiterhin zu intensivieren.

 

Das könnte dich auch interessieren:
Weltweit nur 20 Exemplare – das ist die teuerste Platte auf Discogs
Dimitri From Paris kündigt VInyl-Boxset „Le Edits – Le Box Set“ an
DJ Sneak sagt „back to vinyl“ und zieht alle seine Tracks von Download-Portalen zurück
Ist man nur mit Vinyl ein „richtiger DJ“?

 

Quelle: Discogs