Wolfgang_COMLPLETE-WORKS
Wolfgang Flür war 1973 bis 1987 Mitglied von Kraftwerk und hat nun seine gesammelten Soloarbeiten (ab 2002) auf dem englischen Label Cherry Red veröffentlicht. Opener der Compilation „Eloquence – The Complete Works“ ist der Track „I Was A Robot“, gelichzeitig auch der Name seiner Autobiografie, die 1999 erschien, aber aufgrund von Rechtsstreitigkeiten mit den Kraftwerk-Gründungsmitgliedern Ralf Hütter und Florian Schneider 2004 stark verändert neu erschien. CD und Download sind ab sofort erhältlich, Vinyl wird gegen Ende Oktober erscheinen.


Tracklist:
01. I Was A Robot
02. Cover Girl (The Ninjaneer Mix)
03. On The Beam
04. Blue Spark
05. Staying In The Shadow with Jack Dangers
06. Moda Makina (Fashion Machine) with Ramón Amezcua
07. Beat Perfecto
08. Axis Of Envy With Bon Harris
09. Best Friend’s Birthday
10. Pleasure Lane
11. Silk Paper
12. Golden Light with Anni Hogan

Bonustracks:
13. I Was A Robot (Radio Edit)
14. Cover Girl (English Version)
15. Cover Girl (German Version)
16. On The Beam (German Version)
17. On The Beam (Japanese Version) with Noyima Maki
18. On The Beam (Tokyo Minimal Mix)

Das könnte dich auch interessieren:
Der Musikant mit dem Taschenrechner in der Hand – David Buckley über Kraftwerk
„Electri_City“ – eine Dokumentation über Elektro-Pop aus Düsseldorf
Karl Bartos (Ex-Kraftwerk) spielt im Berghain
Kraftwerk-Leak – von sich selbst gelangweilt? 

www.musiksoldat.de