FAZEMAG 098

Selten war der Inhalt eines Vorworts so klar wie in diesen Tag und dennoch fühlt es sich äußerst schwierig an, sich diesem Thema in diesem Rahmen zu nähern. Das Coronavirus (SARS-CoV-2/Covid-19) hat uns fest im Griff. Annähernd die ganze Welt ist zu großen Teilen lahmgelegt, die Pandemie breitet sich in einem Land nach dem anderen aus, ganze Branchen liegen brach – und da wären wir natürlich auch in unserem Bereich. Die Szene steht still, zumindest außerhalb ihrer heimischen vier Wände. Clubs sind geschlossen, ein Festival nach dem anderen wird abgesagt, unzählige Jobs sind bedroht und keiner kann sagen, wie lang das so weitergehen wird.

Was Mut macht in diesen Zeiten, ist die Bereitschaft, nach internen Lösungen zu suchen, sich solidarisch zu zeigen und zu agieren. Clubs organisieren Livestreams, DJs legen vom leeren Dancefloor direkt ins Wohnzimmer auf, die Zuschauer – und Stay-at-home-Raver – können das mit einer Spende honorieren. Und auch die Landesregierungen bieten Soforthilfe an, die viele Existenzen retten könnte.

Aber was wird kommen nach dem Shutdown? Wer bleibt auf der Stecke, wie wird die Club- und Festivallandschaft danach aussehen? Eine Ungewissheit, die an den Nerven jeder einzelnen und jedes einzelnen nagt.

Was aber gewiss ist – ihr habt die Aprilausgabe in der Hand oder auf eurem Tablet. Wir sind sehr stolz darauf, dass wir das geschafft haben, denn unter solchen Umständen hat hier noch keiner gearbeitet. Natürlich hat auch das FAZEmag zu kämpfen, im April sollte auch die Open-Air-Saison beginnen – ein großer Themenschwerpunkt in Verbindung mit vielen Anzeigenkunden, die nun ums Überleben kämpfen.

Deshalb richten wir uns nun auch euch, denn wir brauchen euch mehr als je zuvor. Kauft das Heft, schließt ein Abo ab, verschenkt Hefte und Abos! Unter www.savefazemag.de (online ab dem 5.4.) bieten wir euch neben den aktuellen Ausgaben auch die alten Ausgaben zum Sonderpreis an. Digital sind alle erhältlich, gedruckt gibt es ein paar wenige Ausgabe, die komplett ausverkauft sind.

Man hat das Gefühl, dass die Szene zusammenrückt in diesen Zeiten, hoffen wir auch, dass das auch nach der Krise nicht vergessen wird.

Bis dahin bleibt bitte gesund, bleibt zu Hause oder geht in den Wald. Bleibt wach und voller Hoffnung – auf dass wir bald wieder gemeinsam lachen und tanzen können. Auf einen neuen Summer of Love.

Es grüßt euch wieder
Tassilo

INHALT:

Musikthemen: Round Table zur Corona-Krise, Marc DePulse (Mix), Moskovskaya Producer Challenge, Brian & Roger Eno, John Digweed, Dana Ruh, Klanglos, Boiler Room (Techno, Klima & Konsum), Cubixx, Gero Jansen, Big Gigantic, Daniel Avery & Alessandro Cortini, DJ Misjah, Tim Engelhardt, Third Son

Events & Clubs: Deichbrand Festival, SonneMondSterne, Neopop Festival, EXIT 2.0, Neversea, Untold, Balaton Sound, Mixcon (Review)

Kolumnen: Tom Novy, Falko Niestolik, Damian Duda

Technik: Technik-Tipp des Monats von SINEE, Roland MC-707 (Test), Soma Laborathory ETHER V2 (Test von Leif Müller), Erica Synths Bassline DB-01, Elektron Model Cycles, Soma Laboratory Pulsar-23, Ruismaker Drum Synth Oscillator, XOR Electronics NerdSEQ Portable, DB Drums nPad

Sowie: über 150 Reviews, FAZE FORTY, Charts, Mode & Gadgets, DVDs, Bringmann & Kopetzki’s Wild Life

Am Kiosk ist das neue FAZEmag ab Dienstag, den 7. April 2020 erhältlich.

Digital ist die neue Ausgabe bei Readly und United Kiosk ab dem 1. April erhältlich!

readly_logo  United Kiosk

Ihr entscheidet euch doch vielleicht für ein klassischen Print-Abo mit einer tollen Prämie? Das gibt es in zwei Varianten: Jahresabo und Zweijahresabo!