Foto: Joshua White

Festivalbesucher notiert Name und Handynummer auf Drogenbeutel – Foto: Joshua White


Aufgepasst liebe Konsumenten. Dass der Konsum von Drogen nicht nur gesundheitsschädlich sein kann, sondern mitunter auch nicht sehr intelligenzfördernd ist, war uns allen schon mehr oder weniger lange bewusst. Doch dieser Kandidat, über den wir hier berichten, muss sich dermaßen die Birne weggefeiert haben, dass es schon nicht mehr feierlich ist.

Die Rede ist von einem australischen Festivalbesucher, der auf dem bekannten Marrochydore Music and Visual Arts Festival in Queensland unterwegs war und in Gewahrsam genommen wurde, da er ein kleines Tütchen mit Drogen verloren hatte. Auf dem Tütchen hatte er vermerkt: „MDMA, wer es findet bitte…anrufen!“

Der junge Mann hatte außerdem freundlicherweise seine vollständigen Namen und seine Handynummer auf das Tütchen geschrieben, was die Polizei aus Queensland mit einem Beweisfoto dokumentiert hatte. Der 21-Jährige sieht sich nun einer Gerichtsverhandlung wegen Drogenbesitzes gegenüber. Und sicherlich wird man ihn auch in die Hall of Fame der Vollidioten aufnehmen.

Herr, lass‘ Hirn vom Himmel regnen. Oder Steine. Hauptsache du triffst.

Das könnte dich auch interessieren:
Mann erstickt an Tütchen mit Marihuana auf Festival
25 Festivalbesucher wegen GHB-Überdosis im Krankenhaus
Highfield Festival-Dealer versteckt Gras im Katzenklo
Besucher des Waking Life Festivals erleiden mysteriöse Krankheit