1024px-Crystal_Meth


Australische Polizisten haben eine riesige Menge einer Substanz beschlagnahmt, mit der man rund eine Tonne synthetischer Drogen herstellen hätte können. Es handelt sich dabei um das Alkaloid Ephedrin.

Die verbotene Ware war als Fliesen und Kleber deklariert und wurde in einem Container aus China geliefert. Bei der Ausfuhr des Containers waren die chinesischen Grenzbehörden darauf aufmerksam geworden und fanden statt Fliesen und Kleber 260 Säcke mit insgesamt 1,4 Tonnen Ephedrin.

Wenn man aus der Substanz Methamphetamin hergestellt worden wäre, befänden sich in Australien nun Drogen im Wert von 440 Millionen Euro (700 Australische Dollar) im Umlauf. Die schlauen Chinesen haben aber den Stoff mit einfach einer harmlosen Substanz ersetzt und dann ausgeliefert.

Bei der Annahme des Containers konnten dann zwei Chinesen und zwei Personen aus Melbourne verhaftet werden. Die Ermittlungen dauern an.

Das könnte dich auch interessieren:
44-jähriger Typ schnupft Drogen direkt vor Polizeiwache
Minderjährige beim Drogendealen auf Kinder-Festival erwischt

15-Jährige nimmt Drogen und isst im Rausch Spülmaschinentab
Über 300 Kilogramm synthetische Drogen unter Gurken gefunden