tiger-2895617_1280


Eine junge Frau aus den USA wollte ungestört einen Joint rauchen und stieg deshalb in ein verlassenes Haus ein. Doch noch bevor sie sich ihr Tütchen gönnen konnte, fand sie einen Käfig und rief die Polizei. Denn in dem Käfig befand sich ein Tiger.

Die Beamten aus Houston, Texas waren zunächst etwas überrascht, als sie hörten, dass die Frau behauptete, einen Tiger gefunden zu haben. Und weil sie auch so ehrlich war und den Polizisten sagte, weshalb sie in das Haus gegangen war, dachten sie die Kifferin wäre einfach megadicht und hat sich den Tiger eingebildet.

Doch sie beteuerte, den Tiger gesehen zu haben. Die Beamten kamen zu dem Haus, das schon längere Zeit verlassen war und fanden in der Garage tatsächlich einen männlichen Tiger. Ein solches wildes Tier zu besitzen ist zwar im Bundesstaat Texas erlaubt, aber nicht in der Stadt Houston.

Da man aber ohnehin den Besitzer des Tieres nicht ausmachen konnte, wurde der Tiger vorübergehend in einem Pferdestall untergebracht. Mittlerweile hat ein Wildtiergehege in Texas den Tiger aufgenommen.

Das könnte dich auch interessieren:
Respektlos: junger Mann baut sich Bong aus totem Baby-Hai
Mannheimer Pärchen verhaftet wegen Drogenhandels im Fitnessstudio
Oma backt regelmäßig Haschkekse, um besser schlafen zu können
Dumm gelaufen – Mann vergisst ein Kilogramm Marihuana im Taxi