Foto: facebook

Foto: facebook


Das elektronische Holy Ship! Festival setzte am 6. Januar wieder seine Segel, doch leider konnten nicht alle Gäste an Board kommen, um die Fahrt Richtung Bahamas aufzunehmen. Laut Berichten wurden über zwei Dutzend Teilnehmer und DJs nicht auf das Schiff gelassen, da sie mit Drogen erwischt und wegen Besitz verbotener Substanzen angeklagt wurden.

In den meisten Fällen ging es um den Besitz von Marihuana ohne Verschreibung, bei zwei Personen ging es sogar um illegalen Handel. Eine Person aus Winter Park, Florida wurde mit zehn Gramm MDMA erwischt, während eine andere Person aus Denver, Colorado mit über 28 Gramm Kokain und zehn Gramm Ecstasy aufgegriffen. Beide werden momentan festgehalten.

Scheinbar war unter den Angeklagten auch DJ Gina Turner, Laidback Lukes Ex-Ehefrau. Bei ihr wurden ebenfalls Kokain und andere verbotene Substanzen gefunden. Ihre Kaution wurde auf 15.000 Dollar festgesetzt.

Alle übrigen Gäste konnten an Bord des über 4.000 Passagiere fassenden Kreuzfahrtschiffes gehen und in Florida starten.

Das könnte dich auch interessieren:
Festivalkalender 2018
Festival verbietet Zigaretten auf dem Gelände
Erlebnisse eines Festival-Besuchers – Zivilfahnder unterstellen Drogenkonsum und werfen Gast raus
Festivalbesucher notiert Name und Handynummer auf Drogenbeutel