Quelle: Alfredo Fiorito – GoFundMe


Er gilt als “Father of the Balearic Beat” und setzte sich auf Ibiza ein DJ-Denkmal, das er sich dank seiner Performances im legendären Club Amnesia erbaute: Alfredo Fiorito.

Doch leider haben uns nun traurige Nachrichten aus dem Hause Fiorito erreicht. Der Argentinier sah sich gezwungen, eine Spendenkampagne auf GoFundMe ins Leben zu rufen – und zwar für sich selbst. Der Grund: Aufgrund der Corona-Krise verfüge er seit knapp einem Jahr über kein Einkommen mehr. Hinzu kommt, dass er vor Kurzem einen Schlaganfall erlitten habe und sich sein Gesundheitszustand demzufolge maßgeblich verschlechtert habe. Seine Situation sei “sehr schlecht”, fasst Fiorito die Lage zusammen.

Demütig bittet er im Spendentext um Hilfe: “Liebe Freunde, schweren Herzens bitte ich um eure Hilfe. Das letzte Jahr war ein Desaster für viele von uns. Ich hatte keine Arbeit, kein Einkommen und erlitt darüber hinaus einen Schlaganfall, der meine Gesundheit beeinträchtigt. Wie bei vielen in der Musikwelt ist auch meine Situation aktuell sehr schlecht. Ich kann meine Miete nicht mehr bezahlen und meine Familie nicht mehr unterstützen. Demütig frage ich euch deshalb um Spendenhilfe […].

Um sich erkenntlich zu zeigen, will Fiorito zudem parallel eine Art Giveaway starten, bei dem er Relikte aus seiner über 30-jährigen DJ-Karriere verschenkt. Dazu gehören etwa seine Musik, Mixes oder auch Poster. In Kürze will Fiorito einen extra Channel hierfür eröffnen.

Wer den Argentinier unterstützen möchte, kann dies hier tun. Bisher wurden rund 13.000 Euro beigesteuert. Das Spendenziel liegt bei 25.000 Euro.

Wir wünschen Alfredo eine schnelle Genesung und alles Gute!

Das könnte dich auch interessieren:
Der “wahrscheinlich älteste noch existierende Technoclub Europas” vor dem Aus: Das Douala braucht Hilfe
Brasilianischer Superstar-DJ spendet 5 Millionen Dollar
“Ein harter Kampf” – Chicago-House Ikone Marshall Jefferson schwer erkrankt

Beitragsbild: Alfredo Fiorito – GoFundMe