Brasilianischer Superstar-DJ spendet 5 Millionen Dollar


Gut ist, wer Gutes tut. Das klingt so simpel, stimmt aber. Brasilianischer Superstar-DJ spendet 5 Millionen Dollar.

Der brasilianische DJ und Produzent Alok hat sein eigenes soziales Institut gegründet. Für dieses spendete er rund 5,2 Millionen Dollar, die größte Spende eines brasilianischen Künstlers überhaupt. Sein ganzes Leben engagierte sich Alok bereits für soziale Zwecke, sowie die menschliche und ökologische Entwicklung in Brasilien. Mit der Gründung seines Instituts möchte der Star-DJ Projekte finanzieren, die soziale Ausgrenzung bekämpfen und jungen Menschen in ärmlichen Verhältnissen neue Chancen ermöglichen.
„Die Idee des Alok-Instituts ist etwas sehr Wichtiges für mich, denn es ist wirklich eine Idee, die meinem Leben einen Sinn gibt“ erklärt Alok.
Im Laufe der Jahre unterstütze der Künstler Wohltätigkeitsorganisationen in Brasilien wie: Fraternidade sem Fronteiras und Retratos da Esperança.
Das Instituto Alok wird am 19. Dezember während Aloks erstem Spezial-Livestream „Alive“ zum Jahresende offiziell eingeweiht. Sein Livestream wird kostenlos im brasilianischen Fernsehen und über YouTube ausgestrahlt.
Der DJ und Produzent Alok ist ein echter Star in Südamerika, der mit seinen großen Hits ‚Hear Me Now‘, ‚Don’t Cry For Me‘ (mit Jason Deluro), ‚Don’t Say Goodbye‘ und Remixen für Dua Lipa und The Rolling Stones über 2,1 Milliarden Streams und 14 Millionen monatliche Hörer auf Spotify erreicht hat. Er belegte Platz 5 im DJ Mag Top 100 Poll 2020 und war der einzige Brasilianer, der es in die Billboard Top 100-Liste schaffte und wurde in zwei aufeinanderfolgenden Jahren zu ‚Brazil’s Best Top DJ‘ gewählt.

 

 

Das könnte dich auch interessieren:
Bekiffter Autofahrer winkt der Polizei zu
Vereinte Nationen sehen Cannabis nicht mehr als gefährliche Droge