Koks-Orgie


Es gibt wahrlich schönere Sachen, als im Gefängnis zu sitzen. So viel steht fest. Die Gefängnisse in Südamerika gelten zu den schlimmsten Orten der Welt. Nicht nur, dass einflussreiche Banden und korrupte Wärter den Alltag bestimmen, Waffen, Drogen und Gewalt sind dort auch nichts besonderes.

Die brasilianischen Gefängnisse setzen aber noch einen drauf und sind ständig in den Medien. Erst Anfang des Jahres gab es ein Massaker in einem Gefängnis im Amazonas-Gebiet, bei dem 60 Menschen ermordet wurden.

Jetzt gab es wieder einen Skandal. Im Gefängnis in Porte Alegre wurde eine heftige Party gefeiert, von der auch Videos veröffentlicht wurden. In einem der Videos kann man sehen, wie Häftlinge in einer Schlange stehen, um eine Line Kokain zu ziehen.

Mindestens 100 Lines Koks waren auf einem Tisch aufgehackt, um geschnupft zu werden. Dieser Tisch war sozusagen der Mittelpunkt dieser Drogen-Party. Hier könnt ihr das Video sehen, bei dem einer nach dem anderen eine Nase ballert.

Der Chef der Drogenpolizei gab an, dass dieser Fall momentan überprüft wird. Dazu wird das Video ausgewertet. Die Szenen seien inakzeptabel, provokant und schrecklich.

Die Party wurde scheinbar von einem der mächtigsten Gefängnis-Clans veranstaltet, weshalb wohl niemand für diese Aktion zur Rechenschaft gezogen wird. Und das, obwohl da teilweise mehr geballert wurde, als auf einer Party, die außerhalb der Gefängnismauern stattfindet.

Das könnte dich auch interessieren:
44-jähriger Typ schnupft Drogen direkt vor Polizeiwache
15-Jährige nimmt Drogen und isst im Rausch Spülmaschinentab
Mannheimer Pärchen verhaftet wegen Drogenhandels im Fitnessstudio
Scheiße gelaufen – Mann nimmt Abführmittel, weil er es für Drogen hält