teile-drogen-mdma-extasy-pillen


Dass Drogen das Gehirn schädigen, ist weitestgehend bekannt. Trotzdem nehmen viele Menschen Drogen und laufen mit diesen auch in der Gegend herum. Klar, man will ja auch immer ballern können, wenn einem danach ist. Blöd nur, wenn die Drogen geklaut werden. Denn leider kann man dann ja nicht einfach zur Polizei gehen und Anzeige erstatten. Aber genau das hat scheinbar ein Mann aus Hamburg gemacht.

Die Story wurde folgendermaßen geschildert:

Polizistin: Guten Abend, was kann ich für Sie tun?

Mann: Ich würde gerne Anzeige erstatten!

Polizistin: Dann nehmen Sie Platz und erzählen Sie mal.

Mann: Ich war am U-Bahnhof und wurde von einem Typen angesprochen. Anschließend war mein Baggy weg.

Polizistin: Was war weg?

Mann: Mein Baggy.

Polizistin: Was ist das?

Mann: Na ein Beutel

Polizistin: Okay, was für einen Beutel?

Mann: Na so ein Beutel halt.

Polizistin: Gut, und was war da drin?

Mann: Drogen natürlich.

Die Polizistin war darauf etwas verwirrt und soll dann weiter gefragt haben:

Polizistin: Was genau war denn in dem Beutel drin?

Mann: Gras.

Polizistin: Marihuana, okay. Noch was?

Mann: Ja, ein etwas Koks.

Polizistin: Aha. Und sonst?

Mann: Ein bisschen Ecstasy.

Polizistin: Alles klar. War’s das?

Mann: Nee, einige Benzos waren auch noch drin.

Polizistin: Bitte was?

Besucher: Benzos!

Polizistin: Ach so, Benzodiazepine – verschreibungspflichtige Medikamente. Wie viele denn?

Mann: Einige.

Polizistin: Und noch mehr?

Mann: Das war’s.

Ein ordentliches Repertoire an verschiedenen Drogen hatte der Mann, der offenbar keine Angst hatte, selbst eine Anzeige zu kassieren. Naja, ist halt auch echt ärgerlich, wenn einem die Drogen geklaut werden. Scheinbar hat er den Großteil aber schon konsumiert, weil das eine nüchterne Person wohl kaum machen würde.

Die Mitarbeiterin der Polizei gab aber an, dass der Mann nicht vollkommen dicht gewesen ist. Sonst hätten Sie die Geschichte auch nicht öffentlich gemacht. Und da alle auf der Wache herzlich gelacht haben, wollten die Polizisten, dass auch andere von dem Vorfall erfahren. Es handelt sich aber nur um die Erinnerung der Polizistin. Der Inhalt ist also wahr, aber die Formulierungen wurden vom Social-Media-Team angepasst. Der Mann bekam eine Anzeige, wegen des Verdachts auf Besitz von illegalen Betäubungsmitteln.

Das könnte dich auch interessieren:
Achtung – das sind die gefährlichsten Drogen weltweit
Drogenkriminalität in Deutschland nimmt zu – das sind die Zahlen für 2017
Mann im BH füllt im Drogenrausch Hotelbadewanne mit Kartoffeln
Luciano über Depressionen, Drogenmissbrauch und Avicii