Laut einem Bericht, der von der spanischen Nachrichtenagentur The Olive Press herausgegeben wurde, wird die Regierung der Balearen am 02.03.21 einen Teil der Corona-Restriktionen für Bars und Restaurants aufheben. So können die jeweiligen Etablissements auf Ibiza, Formentera, Menorca und Mallorca zumindest ihre Außenbereiche wieder öffnen. Innenräume können ab dem 16.03.21 geöffnet werden – vorausgesetzt, es werden CO2-Messgeräte in den Lokalen installiert.

Dennoch sind diese Maßnahmen zur Lockerung laut dem Wirtschaftsverband der Balearen unbefriedigend, da 80 Prozent der Bars und Restaurants auf Mallorca über keine Außenterassen verfügen. Angaben einer mallorquinischen Tageszeitung zufolge, ist die 14-tägige kumulative Inzidenz von Coronavirus-Fällen der Balearen auf 157,38 gesunken. Trotzdem ist die gesamte Inselgruppe immer noch stark gefährdet, wobei die Situation auf Ibiza seit zwei Wochen als extrem kritisch eingestuft wird.

Spanien empfängt jährlich rund 80 Millionen Touristen. Die Branche macht über zwölf Prozent des Bruttoinlandsprodukts von Spanien aus. Insbesondere die Insel Ibiza steuert durch ihre Rolle als Party-Hotspot einen nicht unerheblichen Teil dazu bei.

Im Oktober 2020 gab die Regierung von Ibiza bekannt, dass Pläne für ein Covid-19-Schnelltestsystem geschmiedet werden, um 2021 für ausgewählte Touristen, die aus Ländern stammen, wo die Infektionsrate nicht so hoch ist, die Insel wieder zugänglich zu machen.

 

Das könnte dich auch interessieren:
“Born Balearic” – Ibiza-Dokumentation über den “Spirit Of Ibiza” jetzt kostenlos
Zeitreise Ibiza: Instagram-Account sammelt tausende nostalgische Fotos und Videos
Hallo Ibiza? Spanien möchte im Frühjahr wieder Touristen empfangen

 

Quelle: DJMag