Die Polizei fand bei dem Mann unter anderem eine Schrotflinte, etliche Schuss Munition und sechs Kampfmesser Credit: ReportGe News


Vor dem größten Technoclub Georgiens, dem Bassiani in der Hauptstadt Tiflis, hat es am Wochenende eine Schießerei gegeben. Drei Personen wurden in ein Krankenhaus eingeliefert, getötet wurde zum Glück niemand.

Georgischen Medien zufolge wurde einem Mann der Einlass in den Club verwehrt, woraufhin dieser eine Waffe zückte und mehr als 20 Schüsse abgab. Drei Leute wurden dabei verletzt, befinden sich jedoch in einem stabilen Zustand. Der Angreifer wurde anschließend in der Nähe seines Wohnorts verhaftet. Er besaß demnach eine Schusswaffe, sechs Messer und 23 weitere Schuss Munition.

Das Innenministerium veröffentlichte ein Video der beschlagnahmten Waffen.

Der Sender ReportGe News stellte zudem Aufnahmen ins Netz, die kurz nach dem Vorfall gemacht wurden.

 

Quelle: Resident Advisor

 

Das könnte dich auch interessieren:
Kartell-Messerangriff bei Festival: Zwei Besucher erleiden schwere Verletzungen
Messerangriffe beim beliebten Eastern Electrics Festival in London
Unwetter bei Open Air: LED-Wand kippt in Publikum – 28 Verletzte

 

Foto: Tony Webster/Wikipedia