Schwerer Schlag für die Berliner Clubszene. KitKatClub und Sage Club, die gemeinsame Räumlichkeiten nutzen, müsse raus aus der Köpenicker Straße, wie Lukas Drevenstedt von der Berliner Clubkommission der Berliner Zeitung berichtete. Im Juni 2020 müssen die Clubs raus aus den Räumen, der Mietvertrag wurde nicht verlängert. Drevenstedt äußerte sich aber auch hoffnungsvoll, dass es doch noch eine Lösung geben könnte und Mieter und Vermieter zusammenfinde.

Unterstützung kommt aus der Politik, der CDU-Abgeordnete Christian Goiny macht sich für die Clubszene stark und und verlangt, das der Berliner Senat eine Koordinationsstelle einrichten möge, die zwischen Hauptverwaltungen, Bezirksämtern und Clubs vermittelt.

Die Berliner Clubszene, längst schon auch ein wichtiger Wirtschaftszweig der Stadt, hat immer wieder mit Problemen zu kämpfen, sei es durch Anwohner oder Immobilienfirmen.

 

Das könnte dich auch interessieren:
Müssen hier die nächsten Berliner Clubs weichen?
Anwohner klagen gegen Clubs
Bildband „Line Up“ – eine Hommage an die Berliner Clubkultur

Foto: Pixabay
Quelle: BZ