Francesco_Tristano_by_Marie_Staggat_06a


Der luxemburgische Pianist, Komponist und Produzent Francesco Tristano ist als Special Guest zum nächsten Music Discovery Project in Frankfurt am 27. Und 28 Januar 2017 eingeladen. Die Begegnung von Klassik und Pop ist seit mittlerweile elf Jahren Tradition beim Sinfonieorchesters des Hessischen Rundfunks. DJs und Produzenten wie Paul van Dyk, Mousse T., Lexy & K-Paul und Oliver Koletzki waren alle schon beim Music Discovery Project zu Gast und setzen sich mit klassischen Werken auseinander.

Unter dem Titel „UrSprung“ überschreitet Francesco Tristano mit dem hr-Sinfonieorchester und dem Berliner DJ und Produzenten Moritz von Oswald traditionelle Stilgrenzen und kreiert ein außergewöhnliches musikalisches Event. Tristano ist bekannt für seinen Stilmix aus Klassik, Jazz, Pop und Techno und konnte sich dadurch seinen eigenen Platz sichern. Wenn er dann noch auf die kreative Soundwelt von Moritz von Oswald trifft, der den Techno vor Jahren aus Detroit nach Berlin importierte, dann sind dies die besten Voraussetzungen für zwei spannende Konzerte.

Dirigiert werden die beiden Konzerte von José Luís Gómez. Das Konzertereignis in der Frankfurter Jahrhunderhalle wird von YOU FM – dem Radio für junge Erwachsene – präsentiert. Die Preise für Karten starten bei 18 EUR für Erwachsene und 11 EUR für Schüler, Studenten und Auszubildende. Sie sind im Internet unter www.hr-ticketcenter.de oder an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Das könnte euch auch interessieren:
Francesco Tristano veröffentlicht neues Album „Surface Tension“ auf Transmat
Francesco Tristano lädt ein: „P:anorig“ feat. Derrick May
„Carl Cox: Space Is The Place“ – Dokumentation von Channel 4
“Re:works” – Klassik geremixt von Simko, Schwarz, Buttrich etc.