Das hat sich der Berliner DJ und Producer Kobosil wohl etwas anders vorgestellt. Vor zwei Tagen stellte er via Instagram eine Fashion-Linie, die das Ergebnis einer Suche während der Pandemie war, um sein Vision zu zeigen und seinen Weg, sich auszudrücken. Das Ergebnis: 44 Label Group und seine eigene Kollektion. Es gab viel Zuspruch für das Design, den Style, allerdings gab es ein Detail, was eigenen Fans sauer aufstieß. Ein T-Shirt beispielsweise soll 145 Euro kosten, ein Schlüsselband 85 Euro oder eine Hip-Bag 345 Euro.

Hier geht’s zur Kollektion: https://44labelgroup.com

Und hier das Posting samt Reaktionen:

 

Vor wenigen Tagen erst hat auch Charlotte de Witte eine Kollektion gemeinsam mit dem Label Tomboy angekündigt, auch hier sind die Preise ziemlich hoch, wir berichteten HIER darüber.

Das könnte dich auch interessieren:
Kobosil und sein Zahlenrätsel – neues Release von Rikther
Edam Bayer, Nacheo Plex, Roni Fries: DJ-Burger-Restaurant auf Ibiza eröffnet

Foto: Sven Marquardt