Am vergangenen Freitag wurden auf der A8 bei Piding die Insassen eines slowakischen VW-Passats kontrolliert und man fand dabei 12 Gramm Kokain in einem Nutellglas. Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten die verwaschene Sprache und die ungewöhnlich großen Pupillen des 23-jährigen Fahrers.

Als die Polizisten sein Handgepäck durchsuchten, fanden sie Utensilien, die auf Drogenkonsum hinwiesen. Deshalb wurde etwas genauer hingeschaut. Schließlich fanden die Beamten zwölf Gramm Kokain, die in einem Nutellaglas versteckt waren. Eigentlich ein gutes Versteck, aber die Beamten wollten ihn wohl unbedingt drankriegen.

Bestimmt hat der Beschuldigte mit einer geringen Strafe gerechnet. Deshalb hat er wohl auch den Besitz der Drogen noch vor Ort eingestanden und wurde vorläufig festgenommen.

Er gab zu, dass Rauschgift in der Schweiz von einem Unbekannten im Park für 800 Schweizer Franken gekauft zu haben und dass es für dem Eigengebrauch vorgesehen war. Er wurde dem Haftrichter in Laufen vorgeführt und festgenommen. Er muss nun mit einer Haftstrafe von über einem Jahr rechnen. Ganz schön heftig.

Das könnte dich auch interessieren:
Autopanne mit 30 Kilogramm Marihuana im Kofferraum
Wenn im Hamburger Hafen ein Sack Reis umfällt…
Seltsame Teile – Drogen in Lego-Kartons gefunden
Drogenküche ausgehoben – „Breaking Bad“ auf Muttis Bauernhof