Foto von Jules Grafia


Alle Cocoon-Fans dürfen hoffen. Es sieht gut aus, dass im kommenden Jahr wieder das beliebte Open-Air-Event „Green & Blue“ im Geburtsort von Sven Väth in Obertshausen Einzug hält. Wie die Offenbacher Post online gestern berichtete, scheint es Planungen zu geben, das legendäre Festival zu reanimieren. Angeblich war bereits eine Neuauflage in diesem Jahr angedacht. Im Gespräch mit der Offenbacher Post erklärt der erste Stadtrat Hubert Gerhards: „Wir wären wieder dabei.“ Für ihn und die Stadt sei das Unterfangen kostenneutral und den geringen Aufwand nähme man gern in Kauf, denn „Green & Blue“ sei eine kulturelle Veranstaltung, die man gerne ausrichte.
Wie genau dieser Aufwand aussieht, verrät Gerhards: „Wir stellen das Gelände und leisten logistische Unterstützung“. Diese werde beispielsweise durch den Bauhof und das Ordnungsamt erbracht.

Wir bemühen uns um ein Gespräch mit Tanja Rohe, Geschäftsführerin von Cocoon, die der Offenbacher Post gegenüber erzählte, dass man von dem Vorhaben, „Green & Blue“ in 2015 wieder zu beleben Abstand genommen habe, um einem befreundeten Offenbacher Veranstalter mit dessen Event nicht in die Quere zu kommen.  „Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben“, betonte sie und erwähnte auch, dass man das Festival 2016 gerne veranstalten würde.

Und so sah das große Finale 2012 aus:

Das dürfte euch auch interessieren:
Cocoon Ibiza gibt das komplette Line-up bekannt

DJ Dag im Interview
Music On im Amnesia/Ibiza – hier das Line-up der Saison 2015
Ibiza 2015 – die Saison hat begonnen
Ibiza ist nicht genug! Cocoon erobert Formentera
Carl Craig bringt “Detroit Love” nach Ibiza
Kompakt Records entert Ibiza – total!
PollerWiesen Minus – Richie Hawtin kommt mit seiner Crew