gin-tonic-1859464_1280


Wodka Red Bull, Jackie Cola, Cuba Libre – die Liste der beliebten Longdrinks ist ellenlang. Doch Gin Tonic scheint mittlerweile das am liebste Getränk der Feierwütigen zu sein. Selbst Queen Mum, die Mutter der Königin von England, liebte diesen Drink. Für alle Gin-Liebhaber gibt es jetzt gute Neuigkeiten.

Lettische Forscher der Universität von Sigulda haben herausgefunden, dass der Wacholderschnaps den Stoffwechsel anregt und so beim Abnehmen helfen kann. Es wurde bei verschiedenen Tests mit Labormäusen erkannt, dass die Stoffwechselrate beim Gin-Konsum um 17 Prozent zunahm. Bei der Kontrollgruppe, der Wasser statt Gin verabreicht wurde, zeigte sich keine Veränderung.

Das Fazit: der deutlich erhöhte Anstieg des Stoffwechsels weist darauf hin, dass das Getränk eine schlankmachende Wirkung haben kann. Jedoch sollte man bedenken, dass große Mengen an Alkohol sich negativ auf den Körper auswirken. Also wird es wohl nicht funktionieren Unmengen an Gin zu trinken, um abzunehmen. Lieber mal joggen gehen. Oder tanzen.

 

Das könnte dich auch interessieren:
All-Inclusive Gäste auf Ibiza müssen bald für Alkohol bezahlen
In Alkoholsucht-Therapie wird jetzt MDMA eingesetzt
10 Hilfsmittel am Morgen danach
Deutsche geben jährlich mehrere Milliarden für Alkohol aus