Screenshot via www.facebook.com/paoloroccomusic/videos/4063193163740882/


Mamma Mia! Nach Releases unter anderem auf Rutilance Records, PIV Limited, Hot Creations oder Berg Audio kommt nun das erste Album vom kanadischen House-Produzenten Paolo Rocco heraus, das sich “Life In Pieces“ nennt.

Nachdem Rocco, der italienische Wurzeln hat, das Jahr 2020 mit frischer Musik auf seinem eigenen RAWMoments-Imprint beendet hatte, steht nun für Ende April sein bisher größtes Projekt an. So präsentiert er sein Album-Debüt auf dem Label Fuse London, wo unter anderem Seb Zito, Archie Hamilton und Enzo Siragusa Musik veröffentlicht haben. Mit dem abwechslungsreichen Werk, das aus insgesamt zehn Songs besteht, stellt er seine eigene Interpretation von House, Deep House und Minimal vor.

Paolo Rocco über sein Album-Debüt: “Mit meinem ersten Soloalbum wollte ich eine zeitlose Kollektion kreieren, die meine Bandbreite beinhaltet und gleichzeitig meine Liebe zur Rave-Kultur der späten 90er und frühen 2000er widerspiegelt. Etwas, das auf dem Dancefloor heraussticht, aber auch zu Hause, auf einer Pre-Party, einer Afterhour oder auf dem Weg zu beidem gehört werden kann. Ich möchte mich bei allen bedanken, die an dieses Projekt geglaubt haben –  manche sogar mehr als ich. Von der RAWM-Familie in meiner Heimatstadt Montreal bis hin zur Londoner FUSE-Crew hätte ich mir keine bessere Unterstützung für dieses Projekt wünschen können. Ich hoffe, ich habe euch alle stolz gemacht; dies ist genauso meins wie es euers ist.”

 

“Life In Pieces“ erscheint am 30. April und kann hier bereits als LP und hier digital vorbestellt werden. Die Leadsingle “Ever So“ (inkl. S.A.M. Remixe) ist bereits erschienen.

Tracklist:

  1. Close Your Eyes feat. Kiki & Mavi
  2. Ever So feat. Robert Owens – inkl. S.A.M. Remixes
  3. Close To Me
  4. Space Music
  5. Ville Néon feat. Maryam Hallou
  6. Our Time feat. Alix Alvarez
  7. Waddabout Chu feat. T.O.S.
  8. All The Reasons Why
  9. I’ve Been Here All Along feat. Tiffany Pontes
  10. This Life

 

Das könnte dich auch interessieren:
Andhim remixen “Sleep” von Sailor & I
Steve “Silk” Hurley – Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

“Mattel” – nach 20 Jahren Pause veröffentlichen Masters At Work eine neue Single