Soundcloud
Seit Wochen steht SoundCloud immer wieder in den Schlagzeilen – sei es wegen einer angeblichen Übernahme durch Twitter, die Verhandlungen mit den Majorlabels wegen Urheberrechte oder das Löschen durch Tracks von Universal selbst, die dafür Zugriff auf Nutzerkonten erhielten.
Wie die amerikanische Nachrichtenagentur Bloomberg jetzt berichtet, steht das Berliner Startup mit der Universal Music Group, Sony Music Entertainment und der Warner Music Group in Verhandlungen über deren möglichen Einstieg bei SoundCloud. Im Gegenzug würden die drei Majors auf Klagen wegen möglicher Urheberrechtsverletzungen verzichten. Im Gespräch sind Anteile in Höhe von drei bis fünf Prozent zuzüglich einer Umsatzbeteiligung. Offizielle Statements von den Beteiligten gibt es noch nicht …


Das könnte dich auch interessieren:
Soundcloud lässt Universal Tracks sperren
Twitter interessiert sich für SoundCloud?
SoundCloud vor massiven Urheberrechtsproblemen?
GEMA-Sperrtafeln auf YouTube für rechtswidrig erklärt
Rainers Ratgeber – Teil 17: Social Media Promo