jeans-4050815_1280


Am vergangenen Wochenende wurde ein 35-jähriger Mann aus dem Landkreis Rosenheim kontrolliert. Die Beamten wurden äußerst misstrauisch, als sie eine „unübliche Ausbeulung“ an seiner Hose feststellten.

Der aus Österreich kommende Mann mit ungarischer Staatsangehörigkeit wurde auf der B12 nahe Kirchdorf angehalten. Er lebt im Landkreis Rosenheim und hat daher eine Rosenheimer Zulassung für sein Auto. Aber irgendwie kam er den Beamten verdächtig vor.

Sie ließen ihn aussteigen und baten ihn seine Hosentaschen zu leeren. Als der Mann dann trotz leerer Hosentaschen eine seltsame Beule in der Hose hatte, wurden die Polizisten noch misstrauischer. Er musste daraufhin die Hosen runterlassen und siehe da: ein in Klarsichtfolie verpacktes Paket mit Marihuana.

Bei der anschließenden Durchsuchung wurde noch eine weiteres Paket Marihuana in einem Rucksack im Kofferraum entdeckt. Insgesamt hatte der Mann gut 1,7 Kilogramm Marihuana dabei. Nun läuft gegen ihn ein Strafverfahren und er wurde vorläufig festgenommen.

Das könnte dich auch interessieren:
Marihuana-Konsum soll Frauen einen besseren Orgasmus bescheren
Professionelle Cannabisplantagen beschlagnahmt
Zoll versteigert Auto mit einem Kilogramm Marihuana
40 Kilogramm Marihuana in ehemaliger Shisha-Bar sichergestellt