DJ, Produzent und Labelgründer Michel Baumann ist gestorben. Bekannt geworden ist der Stuttgarter vor allem unter seinen beiden Künstlernamen Soulphiction und Jackmate. Darüber hinaus hat er zusammen mit Tobias Ettle (Blacktrane) im Jahr 2000 das Label Philpot gegründet.

Seine Karriere startete Baumann gegen Ende der 80er-Jahre, Hip-Hop. Boogie und Funk prägten den House-Musiker sehr. Er hat u. a. auch auf Labels wie Poker Flat, Freude Am Tanzen, Pampa Records, Sonar Kollektiv, Dessous, Playhouse oder Perlon veröffentlicht.

Anfang April hatte Baumann via Facebook verkündet, dass er sich einer Chemotherapie unterziehen müsse. Unser Beileid gilt der Familie und den Verwandten.

 

 

Am 7. Mai erschien seine neue EP „What What“ auf dem Label 18437:

 

Frankfurter Harthouse-Legende gestorben
US-Producer Pierce Fulton verstorben
NRW-Techno-DJ und Veranstalter Oliver Kraus unerwartet verstorben