Monis rache festIVAL

Quelle: Facebook – Monis Rache


 

Die Organisation eines Festivals hängt mit viel Arbeit, Liebe und einer Menge Geld zusammen. Das Festival Monis Rache gab es wohl dieses Jahr zum letzten Mal, denn einige Faktoren machen den Veranstalter einen Strich durch die Rechnung und zwingen sie zum Ende.

Seit drei Jahren im Juli findet auf dem Flugplatz in Tutow in Mecklenburg-Vorpommern das kleine aber feine Festival statt. Rund 4200 Besucher verzeichnet das Event jedes Jahr und ist nahezu immer ausverkauft. Allerdings verkündete der Veranstalter Florian Mez nun, dass die diesjährige Ausgabe des Festivals, die am Wochenende vom 20. Juli stattfand, die vorerst letzte war. Grund dafür ist, ist die drastisch erhöhte Miete des Eigentümers für den Flugplatz, die von den Organisatoren nun nicht mehr tragbar ist. Mez berichtete von mehreren Krisensitzungen, die leider alles andere als erfolgreich waren und schlussendlich zum Aus führten, da der Besitzer der Location 20 Prozent der Einnahmen des Festivals fordert. Eine solche Erpressung möchten die Veranstalter des Monis Rache Festivals nicht mitmachen und trafen daher schweren Herzens diese Entscheidung. Der Flugplatzbesitzer möchte sich währenddessen nicht zu den Gründen äußern.

 

Das könnte dich auch interessieren:
Mann machte heimliche Aufnahmen von Frauen auf Festival-Toiletten
Mega-Comeback nach einem Jahr Pause – Das war der Love Family Park 2018
Plötzlich am Meer Festival 2018 abgesagt
Schwedens größtes Festival wegen sexueller Übergriffe abgesagt
Ultra Festival Peking abgesagt