Beijing skyline


Fehler passieren immer, auch in der Festivalplanung. Die Organisatoren vom Ultra Festival in Peking mussten das  Event am kommenden Wochenende nun allerdings in seiner geplanten Form absagen, weil ihnen wichtige Lizenzen fehlten.

Schuld sind hier aber ausnahmsweise nicht die Veranstalter, sondern die lokalen Behörden und einige Lizenzfragen, die dem Festival nicht rechtzeitig die erforderlichen Genehmigungen gaben. Es musste daher eine Notlösung gefunden werden, um das Ultra Peking nicht komplett absagen zu müssen und die sieht wie folgt aus: Das Festival wird verkleinert und findet in zwei Nächten in drei Nachtclubs in Peking statt, in denen die gebuchten DJs auflegen werden. Dabei sind die Locations Sir Teen, Circle und 1/3. Die Festivalbesucher müssen sich allerdings zwei der sechs Clubnächte aussuchen und können nicht beliebig jedes Event besuchen.

Eine Übersicht über das Programm namens „Ultra Beijing Clubs Takeover“ gibt es auf den sozialen Netzwerken des Ultra Festivals. Das noch dieses Jahr stattfindende Ultra Shanghai soll an fehlenden Genehmigungen wohl nicht scheitern und mit Lizenzen in seiner geplanten Form stattfinden.

 

Das könnte dich auch interessieren:
Ultra Music Festival Miami vor dem Aus?
Tomorrowland gibt neue Details zur diesjährigen Ausgabe bekannt
Word Club Dome Korea – Erste Namen verkündet!
20 Jahre Snowbombing – Megaparty im Zillertal für 2019 geplant