Hey, ihr Produzenten da draußen – ein neuer Monat, eine neue Challenge!

Wie ihr bereits wisst: Moskovskaya und das FAZEmag suchen jeden Monat die besten elektronischen Tracks. Ganz egal, ob Techno, House, Hardstyle, Electro, EDM oder Minimal: Alles ist willkommen. Newcomer haben hier genauso wie alte Hasen der Musikszene die Möglichkeit, ihre Skills vor einer breiten Audience zu beweisen – mit Unterstützung von Moskovskaya und FAZEmag.
Nochmal zum Ablauf: Ein Mal im Monat wird euch ein bekannter Künstler bitten, uns euren besten Track zu schicken. Der Track muss unreleast sein und zum Sound des jeweiligen Paten passen! Am besten schickt ihr uns euren Track per Soundcloud-Link, damit unser Postfach nicht in die Knie geht. Euer Track passt im Style zum Produzenten-Paten, der den Aufruf startet. Eine Jury, bestehend aus DJs, dem FAZEmag-Team und dem jeweiligen Produzenten wird dann den Sieger küren, der in der darauffolgenden FAZEmag-Ausgabe vorgestellt wird.

Nach einem Jahr produzieren wir mit allen Gewinnern die „Moskovskaya Tracks Volume 1 powered by FAZEmag“-Compilation. On top bekommt jeder Gewinner- Track noch seinen eigenen professionellen Remix von einem etablierten Produzenten höchstpersönlich. Klingt gut? Dann macht mit! Schickt uns euren besten Track und euren vollständigen Kontakt mit Handynummer an sven@fazemag.de. Einsendeschluss für diesen Monat ist der 13. Februar 2020.

Nachdem Niko Schwind mit uns das neue Jahr eingeläutet und als erster Pate zur Moskovskaya Producer Challenge aufrief, freuen wir uns nun über einen weiteren sehr bekannten wie beliebten Künstler unserer Musikszene – Dominik Eulberg! Titel und Cover seiner Produktionen sind meist schon fertig, bevor er nur einen Ton gespielt hat. Diese Herangehensweise hilft ihm, dem roten Faden zu folgen und die klare Aussage der Stücke beizubehalten. „Ich bediene mich dabei natürlich der Natur als unerschöpfliche Inspirationsquelle. Beim Produzieren benutze ich keine Templates oder Presets, weil ich stets das innovative Momentum suche. Ich fange dann meist mit den Harmonien an, die ich mit meinen Analog-Synthesizern einspiele und baue dann alles andere drum herum.
Eure Tracks wird der Ökologe auf seine ganz eigene Art bewerten: „Gute Musik ist für mich dann gute Musik, wenn sie eine klare Aussage hat und so viele ‘Wörter’ wie nötig verwendet, um etwas resonanzfähiges zum Ausdruck zu bringen. Ich finde es auch wichtig, das Individuum zu spüren, das den Track generiert hat. Ein prima Indikator für gute Musik ist für mich auch, wenn man sich nicht mehr fragt was für ein Gerne die rezipierten Klänge sind, sondern wenn die Musik einfach wirkt, ohne das Bedürfnis zu verspüren sie analysieren zu müssen.“

„Liebe Freunde und Freundinnen der gepflegten Elektronik-Musik. Kunst braucht immer auch eine Bühne, um zu wirken. Deshalb bietet euch das arrivierte FAZEmag eine tolle Gelegenheit eure musikalischen Ergüsse in die Welt zu tragen. Seit mutig und zeigt euch dabei, denn wir brauchen keine Kopie mehr von der Kopie – wir brauchen dich! Sei ein eigener Mosaikstein in dem großen Bild der Musikwelt, der uns etwas zu sagen hat und uns glücklich macht.“

Die bisherigen Gewinner:
Moskovskaya Producer Challenge – der erste Gewinner: Martha C
Moskovskaya Producer Challenge – Gewinner #2: Felix Harrer
Moskovskaya Producer Challenge – Gewinner #3: Thomas Beyer
Moskovskaya Producer Challenge – Gewinner #4: SUZé

Das könnte dich auch interessieren:
Dominik Eulberg kommt nach Wuppertal – Tickets zu gewinnen!

Foto Natalia Luzenko