Nach 30 Jahren ist Schluss – Kult-Club Loft schließt dauerhaft


Er ist einer der ältesten Techno-Clubs der Welt: Nach über 30 Jahren schließt der Ludwigshafener Club Loft nun seine Pforten.

Vom Mauerfall über die Loveparade bis hin ins digitale Zeitalter von Facebook & Co.: Das Loft hat vieles miterlebt und blickt dabei auf eine denkwürdige Geschichte zurück. Vier Renovierungen, tausende Veranstaltungen und mehr als eine Million Gäste verzeichnete der Club am Rhein seit seiner Gründung. Er war ein bedeutender Faktor für die Region und galt dabei nicht nur als Plattform für internationale Top-Acts, sondern auch als Sprungbrett für aufstrebende Talente.

Carl Cox, Paul Kalkbrenner, Sven Väth oder Richie Hawtin: Die Liste an weltberühmten DJs, die sich hier regelmäßig die Ehre gaben ist lang. Am 31. Oktober 2020 ist damit jedoch Schluss: Der Club schließt, und zwar für immer. Das ist in erster Linie eine äußerst traurige Nachricht, doch die Betreiber der polysense GmbH haben sich für den Abschied etwas ganz Besonderes ausgedacht: Eine einjährig andauernde Closing-Party-Reihe mit Freunden und Bekannten, die den Laden geprägt haben.

Also, nicht die Köpfe hängen lassen und dem Club nochmal das geben was er verdient hat: Denkwürdige Feier-Nächte mit reichlich Tanz und Spaß.

Alle bereits angekündigten Events findet ihr auf der Homepage loft-club.de.

 

Das könnte dich auch interessieren:
Legendäre Clubs: Vor 21 Jahren machte in Frankfurt das Omen zu
London bekommt einen weiteren neuen Club
In Amsterdam startet zum ADE ein neuer Club