Bildschirmfoto 2015-11-04 um 10.35.34
Der rumänische Ministerpräsident Vicor Ponta tritt zurück und mit ihm die komplette Regierung. Nach dem verheerenden Brand vor wenigen Tagen im Club Colectiv in der Hauptstadt Bukarest, bei der bisher 32 Menschen ums Leben kamen, ist der Regierungschef massiv unter Druck geraten, da viele Menschen im Land die grassierende Korruption für die Katastrophe mitverantwortlich. Gestern haben in Bukarest rund 20.000 Menschen gegen Ponta protestiert. Gegen ihn wird auch schon seit Monaten wegen Steuerhinterziehung und Geldwäsche ermittelt, seine Immunität, die das Parlament nicht abheben wollte, verhinderte bisher eine mögliche Verhaftung.
In der Nacht zum 31.10.2015 brach während eines Konzertes im Club Colectiv ein Feuer aus, weil die Pyroshow die Isolierung des Clubs in Brand gesteckt hatte. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen die Betreiber wegen fahrlässiger Tötung. Außerdem steht im Raum, dass die Behörden es generell mit dem Brandschutz nicht so ernst nehmen. Auch hier steht der Vorwurf der Korruption im Raum.


Das könnte euch auch interessieren:
Irland möchte Cannabis, Kokain und Heroin legalisieren
Über 300 Verhaftungen beim HARD Day Of The Dead-Festival in Kalifornien
Lust auf ein wenig Beef zum Mittag? Skrillex & Deadmau5 auch…