beef


Was wäre die Musikszene ohne ein paar Aufreger? DJs, die sich nicht mehr riechen können und das freimütig über Twitter mit der ganzen Welt teilen. DJ Sneak hatte vor einiger Zeit Streit mit Joris Voorn – nachzulesen hier – und der Kanadier Deadmau5 hat seit einiger Zeit ‚Beef‘ mit seinem ehemaligen Labelmate Skrillex.

Dieser hatte sich via Twitter über die aktuelle Releasepolitik auf Deadmau5′ Label mau5trap mokiert, was Joel Zimmerman mit dem einigermaßen coolen Spruch ‚leih mir doch deinen kleinen Pop-Star für eine Woche und ich klatsche mit ihm in 23 Minuten einen Radio-Hit zusammen‘ quittierte. Als Deadmau5 danach fragte, ob er jetzt ins Bett gehen könnte, postete Skrillex dies hier auf Twitter….

skrillexcostume

Ob das ‚ruinierte Arschloch jetzt ironisch gemeint war, wissen wir nicht. Es ist aber anzunehmen, denn das Halloween-Kostüm von Sonny John Moore erinnert sicher nicht unbeabsichtigt an Alex DeLarge aus „Clockwork Orange“.

Die Chancen jedoch, dass es nach „Scary Monsters & Nice Sprites“ noch einmal ein Release von Skrillex auf Mau5trap geben wird, scheinen gegen Null zu tendieren. Aber, wir glauben auch nicht, dass Deadmau5 darauf noch Lust hat. Immerhin hat er vor kurzem verkündet, nicht mehr aus Major Labels veröffentlichen zu wollen und nur noch ’sein Ding zu machen‘. Mal abwarten, ob dieser Beef noch in eine weitere Runde gehen wird.

 

Das könnte euch auch erheitern:
15 Dinge, die uns an Clubs nerven
10 Argumente, warum der Türsteher dich nicht in den Club lässt
Türsteherin aus Berlin erklärt: Darum kommen Gäste wirklich nicht in den Club

15 Ausreden, warum DJs nicht auf eurer Party spielen wollen
10 DJ-Namen, die eher an einen Zoobesuch erinnern
10 DJs über 50, die immer noch jedes Wochenende die Massen begeistern
15 Clubs, in denen ein DJ aufgelegt haben sollte
15 Dinge, die einem DJ nicht während des Sets passieren sollten