Foto: Frédéric Batier


Gut möglich, dass sich Hannes (Ronald Zehrfeld) und sein Freund Ralf – Ralle – (Felix Kramer), beide heftig gelebte End-Vierziger, nur an der Endhaltestelle treffen, um ganz für sich zu sein und zu sprechen. Die Landschaft vor und hinter ihnen ist offen und bietet nirgendwo Schutz – und genau so reden sie auch miteinander. Vielleicht treibt sie aber auch die Erinnerung her. Immerhin war die Haltestelle “dit Tor zur Welt, die verdammte Schnittstelle zwischen Pampa und intelljentet Leben”, als die beiden Freunde noch zur Arbeit, in die Stadt oder sogar in den Urlaub fuhren. Inzwischen sind sie frühinvalide und langzeitarbeitslos. Manchmal hocken sie auch an der Haltestelle, weil sie auf jemanden warten. In der TV-Serie „Warten auf’n Bus“ sind zwei sympathische Verlierertypen nach der Hälfte ihres Lebens an der Endhaltestelle, gelegen in der tiefsten brandenburgischen Provinz angekommen. Das Drehbuch schrieb Oliver Bukowski, Regie führte Dirk Kummer.

Ab dem 22. April wird “Warten auf’n Bus” immer mittwochs um 22.00 Uhr im rbb Fernsehen ausgestrahlt. Ab dem 24. April ist die Serie als digitaler Download verfügbar sowie ab dem 4. Juni als DVD. Die Verlosung findet ihr unten.

Zum Start verlosen wir drei DVDs. Dazu sendet einfach eine E-Mail an win@fazemag.de mit dem Stichwort „Warten aufn Bus.“ Einsendeschluss ist der 10. Juni 2020, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Das könnte dich auch interessieren:
Klanglos – Break it down
„Diamond Skies“ – Applescal veröffentlicht neues Album
Doku neu im TV: „Fyre Fraud – Festival-Desaster im Paradies“