Die Macher*Innen vom Heidewitzka, einem elektronischen Musikfestival aus Thüringen, haben in der viel zu langen Corona-Feier-Pause eine Dokumentation über ihr Festival fertigstellen lassen.

Mit dem 82-minütigen Film bedankt sich die Crew bei ihren Festivalbesucher*Innen, die sehnsüchtig darauf warten, dass jegliche Feiereien wieder stattfinden dürfen.

Im Film wird die Geschichte des Festivals erzählt und wie aus einer verrückten Idee etwas ganz Großes entstehen konnte. Aber nicht nur der Aufstieg ihrer Party wird erzählt – die emotionale Geschichte zeigt auch die Schattenseiten des Festivals.

Der Film ist ab sofort auf Amazon Prime innerhalb des Abos frei verfügbar und einen IMDB-Eintrag findet ihr auch.

 

Das könnte dir auch gefallen:
10 Dokus über Clubs, die wir immer wieder gerne schauen
10 Techno-Filme die wir uns immer wieder gerne anschauen
20 Techno-Institutionen, die uns seit den 90er Jahren begleiten