vinyl

Picture courtesy of The Globe And Mail


Vinyl rules – jedenfalls für viele. Das merkten in diesem Jahr viele Labelbetreiber, die sehr lange auf ihre Vinyl-Pressungen warten müssen. Zuviel Nachfrage = lange Wartezeiten. Etwas hoffnungsfroh stimmt uns da die Meldung, die wir von The Globe And Mail erhalten. Ein kanadisches Unternehmen namens Viryl Technologies hat die aktuelle Vinyl-Fertigungs-Technologie einer Überprüfung unterzogen und Optimierungspotential entdeckt. So haben die Kanadier laut eigenen Angaben ein Presswerk entwickelt, welches automatisierter und effizienter arbeitet. Soll heißen: Schneller und weniger Materialverlust und dazu noch eine bessere Vinylqualität. Klingt unglaublich, aber nun gut.

Im Laufe des kommenden Jahres wollen Viryl Technologies die ersten Presswerke ausliefern. Angestrebt ist die Auslieferung von zwei Pressewerken pro Woche. Das könnte dazu führen, dass die Wartezeiten für Vinyl rapide sinken. Natürlich, wenn jemand hierzulande Presswerke kauft. Also, liebe Leute von Optimal Media, MMP und Konsorten: greift zu.

 

Das könnte dich auch interessieren:
Vinyl-Sale – Versatile-Boss Gilb’R verkauft seine Sammlung
Vinyl-Verkäufe steigen weltweit an – aber elektronische Musik bleibt auf der Strecke
Neue Vinyl-Pressen in Detroit sollen den Markt entlasten
Trax Wax – Aboservice für Vinyl-Fans