New-York-House-Legende Angel Moraes ist gestorben


Was für ein Schock für alle House-Fans. Ein weiteres Urgestein hat uns verlassen. Am 28.02 wurde bekannt, dass die New Yorker House-Legende Angel Moraes verstorben ist. Moraes startete als mobiler Party-DJ ohne festen Club, bis ihn 1987 Victor Simonelli auf einer Party entdeckte. Daraus entstand die Chance für Moraes, bei einer House-Produktion mitzuarbeiten, was zu seinem ersten Remix-Release und diversen Engagements in Clubs führte. Anfänglich noch als LKW-Fahrer tätig, feierte Moraes seinen endgültigen Durchbruch 1993 mit dem Track „Release Yourself“ auf seinem eigenen Label Hot ‘N’ Spycy, das er zusammen mit Jeffrey Rodman betrieb. Neben vielen eigenen Releases – u.a. auch auf Strictly Rhythm – remixte er unter anderem Frankie Knuckles, Funky Green Dogs, Roy Davis Jr., Francois Kervorkian, Black Box, Jaydee oder auch die Pet Shop Boys.

Mittels eines Posts auf der Facebook-Page von Angel Moraes wurde bekanntgegeben, dass der US-Amerikaner am Samstag plötzlich verstorben ist. Angel wurde 55 Jahre alt. Wir wünschen seiner Familie viel Kraft.

 

Zuletzt war Moraes 2015 tätig und platzierte sich mit dem Stück „Rise Above The Game“ auf Position fünf der Billboard Dance Charts.

Neben seiner Tätigkeit als Musiker ist Moraes auch für den Bau von PA-Systemen bekannt. 1998 eröffnete er in Montreal seinen eigenen Club, für dessen Soundsystem er verantwortlich war.

Künstler wie Ralph Lawson, Alan Oldham, Kenny Carpenter und Paul Woolford bekundeten ihr Mitgefühl zum Tod von Angel Moraes.

 

Wir wünschen ihm großartige, himmlische Sets.

Das hat uns auch traurig gemacht:
House-Superstar Erick Morillo ist tot
NRW-DJ-Urgestein Marc O’Tool ist tot
Diego Maradona ist tot