Nozinja_Chris Saunders_39B8615 Lanscape5Der südafrikanische Musker und Produzent Richard Hlungwani alias Nozinja veröffentlicht sein Debütalbum „Nozinja Lodge“ auf Warp Records. Dort präsentiert Shangaan Electro, ein Genre, das er selbst kreiert hat und benannt ist nach der Volksguppe/Ethnie, die in Südafrika und im südlichen Mosambik beheimatet ist – eine spannende Mischung aus traditionellen Elementen und elektronisch-blubbernder Klänge mit Rave-Attitüde.
In Deutschland kann man Nozinja demnächst auf dem MELT! Festival hören und sehen.


„Nozinja Lodge“ erscheint am 29. Mai 2015.

Tracklist: nozinja_lodge
01. Nwa Baloyi
02. Mitshetsho We Zindaba
03. Baby Do U Feel Me 3
04. Xihukwani
05. Tsekeleke
06. Vamaseve Vatswelani
07. Nyamsoro
08. N’wanga I Jesu
09. Vomaseve Hina
10. Wo Va Jaha

Das könne dich auch interessieren:
Hudson Mohawke schwenkt seine Laterne
Flying Lotus – You`re Dead (Warp)
www.nozinja-lodge.com

Foto: Chris Saunders