Avicii_2014_002


Nach dem tragischen Tod des EDM-Stars Tim Bergling alias Avicii kamen zahlreiche Fragen und daraufhin auch Gerüchte über ein posthumes Album auf. Noch Anfang des Jahres arbeitete der Schwede an einem neuen Album, dem Nachfolger seiner Erfolgs-LP „Stories“ aus dem Jahr 2015. Dazu postete er auch einige Fotos und Instagram-Stories und der Präsident des Labels Geffen Records, Neil Jacobs, betitelte das neue Werk als „seine beste Musik seit Jahren“ und „magisch und unglaublich“ und verriet kurz nach Berglings Tod, wie viel Leidenschaft der junge Produzent in das Werk gesteckt hatte. Fans erhofften sich unter anderem durch diese Aussage, dass das unvollendete, neue Album trotz Aviciis Tod veröffentlicht wird. Anfang der Woche wurden in den Medien die Gerüchte bestätigt und das posthume Album für Ende des Jahres angekündigt.

Vertreter des verstorbenen EDM-Künstlers gaben nun bekannt, dass die Veröffentlichung des unvollendeten Albums nur ein Gerücht ist. Alle Fans müssen also jetzt stark sein, denn zu diesen Schlagzeilen kam es nur durch einen fatalen Übersetzungsfehler von einem Artikel des schwedischen Medienkonzerns Aftonbladet von englischen Berichterstattern. Somit wird es Ende des Jahres keine unveröffentlichen Werke von Avicii zu hören geben und seine EP AVĪCI (01) aus dem Jahr 2017 wird wohl erstmal die letzte bleiben. Ob die Produktionen jemals an die Öffentlichkeit gelangen liegt jetzt in der Hand des Managements und vor allem an der Familie und den Angehörigen.

Das könnte dich auch interessieren:
Reaktionen auf den Tod von Avicii
Tim Bergling alias Avicii beging Suizid
Luciano über Depressionen, Drogenmissbrauch und Avicii
Avicii ist tot
Deejane Alison Wonderland: „Ich habe versucht mich umzubringen.“