paradigm_festival_new


An diesem Wochenende ist nonstop feiern angesagt. Das neue Gelände des Paradigm Festival nimmt Formen an und auch spontane Besucher von Außerhalb sind hier bestens aufgehoben.

Wenn an diesem Wochenende das Paradigm Festival im niederländischen Groningen beginnt, steht eine ganze Region Kopf. Nach mehreren erfolgreichen Editionen laden die Organisatoren in diesem Jahr zu einem 72-Stunden-nonstop-Rave. Fünf Areas stehen dafür dem Besucher zur Verfügung, auf denen Namen wie u.a. KinK, Seth Troxler, Speedy J, Agents Of Time, Maya Jane Coles, Miss Djax, Red Axes oder Marcus Worgull stehen werden.

Erstmals wird das Paradigm Festival auf einem neuen Gelände stattfinden: Eine alte Zuckerfabrik wird zum Schauplatz internationaler Top-Acts umgebaut. „Unsere fantastische neue Location bietet uns Platz um wirklich wahnwitzige Projekte umzusetzen“, erzählt Gerrit de Boer, Festival-Koordinator des Paradigm Clubs. Das wird auch fleißig in die Tat umgesetzt. Seit Monaten sind unzählige Freiwillige damit beschäftigt das Festivalgelände aufzubauen, an atemberaubenderen Installationen zu schrauben und das neue Gelände umzubauen. Das Besondere dabei ist, dass alles, was für das Festival aufgebaut wird, auch nach dem Event erhalten bleibt und das Areal zukünftig nicht nur als Ausstellungsort dienen kann, sondern auch als neue Heimat für den zum Festival gehörigen Club im Norden der Niederlande.

paradigm_festival_2
paradigm_festival_3
PD-opbouw-09-08-16-1630-19_9874_Knelis

Ein mehrtägiges Festival verlangt natürlich auch nach einer ordentlich Infrastruktur. Etwas was bei uns in Deutschland als selbstverständlich erscheint, ist in Niederlanden mit ihren unzähligen Tagesevents etwas besonderes. „Das ist auch der Grund, warum wir in diesem Jahr auch erstmals ein eigenes Camping-Gelände mit allen dazugehörigen Anlagen aufbauen können, um so noch mehr Menschen aus aller Welt für unser Projekt zu begeistern. Unser Ziel ist es alle Menschen zu vereinen. Für Vorurteile ist bei uns kein Platz, jeder ist willkommen! Es soll eine mystische Reise werden, bei der am Ende jeder sagt‚ was habe eigentlich die letzten drei Tage alles erlebt?’“

Praktisch, dass auch Kurzentschlossene auf diesem Festival mehr als willkommen sind. Nicht nur, dass Groningen mit den mittlerweile gut vernetzten Fernbussen aus Hamburg, Bremen, Münster, Düsseldorf oder gar Berlin bequem zu erreichen ist, Interessierte müssen sich noch nicht einmal um eine eigene Unterkunft kümmern.

Die Organisatoren des Paradigm Festivals stellen für alle, die keine Lust darauf haben Zelte zu schleppen, kleine, zeltähnliche Unterkünfte zur Verfügung. Diese sind für einen günstigen Preis mietbar und sind im Gegensatz zu manchem Zelt wasserdicht und bleiben morgens dunkel. Perfekt, falls man doch einmal den Kater ausschlafen will.

Line-up:
Seth Troxler, Agents Of Time (live), Maya Jane Coles, Miss Djax, Red Axes, Marcus Worgull, KiNK (live), John Talabot, Mathew Jonson (live), Aril Brikha (live), Speedy J, Guy J, Andreas Bergmann, Matthew Dekay, Sammy Dee, Tommy Four Seven, Randomer, Robag Wruhme, Satori (live), Sonja Moonear, Luca Bacchetti, Guy Mantzur, Khen, Sahar Z, uvm.

PARADIGM FESTIVAL 2016 // 12.–15.08.2016 // Groningen, Niederlande
Tickets ab EUR 99 zzgl. Gebühren unter
www.paradigm050.com

Das könnte dich auch interessieren:
Festivalkalender 2016
12 Dinge, dir ihr auf einem Festival braucht
Nützliche Tipps vom TÜV Nord gegen Unwetter auf einem Festival 

Snowbombing 2017 – das Datum steht & der Vorverkauf startet!