PressShot_PaulaTemple_2_Credits_TaniaGualeni


Paula Temple ist eine dieser Künstlerinnen, die mit straightem, energiegeladenem Techno überzeugt.  Am 3. Mai präsentiert die Wahlberlinerin ihr impulsives Debütalbum „Edge Of Everything“, das mit zwölf facettenreichen Tracks erscheinen wird, die zwar unterschiedlicher nicht sein könnten, aber gleichzeitig auch Paulas einzigartigen Musikstil zu 100 Prozent widerspiegeln. Das Album wird auf ihrem Label Noise Manifesto veröffentlicht und ist als 2LP und in digitaler Ausführung erhältlich. „Edge Of Everything“ fördert eine Neuausrichtung der dominanten, politischen Erzählung und spornt Hörer mit einer direkten Botschaft an, dass repressive Kräfte für ihr Handeln verantwortlich gemacht werden müssen. Als Mittel gegen Apathie richtet sich Paula gegen rohe Emotionen und gibt einen Ansporn, auf Ungerechtigkeit zu reagieren.

Paula Temple ist Mitentwicklerin einer der ersten Live-Performance-Midi-Controller namens MXF8, den sie von 2003 bis 2005 auf ihre Tour nahm und der den Stil der Hybrid-Live/DJ-Performances maßgeblich prägte. Ihre erste EP veröffentlichte sie im Jahr 2002. Nach einer langen Pause kehrte die Berlinerin im Jahr 2013 mit ihrer „Colonized“ EP auf R&S Records zurück, gefolgt von einer zweiten EP namens „Deathvox“ ein Jahr später.  Ihr erfolgreichster Track „Gegen“ erschien Ende 2014 auf Noise Manifesto und wurde zu einem Favoriten in Techno-Clubs und Festivals weltweit.

Am 6. April wird die leidenschaftliche Powerfrau auch im Süden Deutschlands zu Gast sein und ihr Album live präsentieren. In München spielt sie zusammen mit Luke Slater im BLITZ.

 

Edge Of Everything

Digital/Vinyl Tracklist:

01. Berlin (A1)
02. Joshua & Goliath (A2)
03. Joshua & Goliath (slow version)
04. Futures Betrayed (A3)
05. Open The Other Eye (A4)
06. Quantum Unfolding (B1)
07. Don’t Use Your Eyes Now (B2)
08. Nicole (B3)
09. Raging Earth (C1)
10. Cages (C2)
Gegen * (D1)
11. Post-Scarcity Anarchism (D2)
12. Dimension Jumping (D3)

 

Das könnte dich auch interessieren:
Making Money With Techno – So wichtig ist die Clubkultur für Berlin
Städtetrip – Mit Daniel Haaksman in Berlin

Foto: Tania Gualeni