Quelle: Facebook – Peggy Gou


 

Wer sich in der elektronischen Musikszene auskennt weiß, dass kreative und aufwendige Musikvideos relativ selten sind. (Mal abgesehen von EDM…) Die bekannte House-DJane Peggy Gou machte nun eine Ausnahme und hat sich dafür etwas ganz Besonderes überlegt.

Der Track zum fantastischen Video ist ihr Hit „Starry Night“, ein Song der dieses Jahr im Rahmen ihrer EP „Moment“ und auf ihrem eigenen Label Gudu Records erschien. Gedreht wurde das Musikvideo, das eine Geschichte erzählt, gemeinsam mit Jonas Lindstroem in Südkorea. Zu sehen sind also auch kulturelle Einflüsse aus Gous Herkunft. Zu den Darstellern zählt nicht nur die Künstlerin selbst, sondern auch der internationale Filmstar Yoo Ah In. In einem Interview mit Apple Music’s Beats 1 erzählt die derzeitige Berlinerin: „Ich wollte etwas tun, das dich zum Tanzen bringt, als würde dich niemand beobachten. Wir sind auf diese Idee gekommen und haben sie gründlich durchgeplant. Dann fand er (Lindstroem) Ganggangsullae, einen wirklich alten, traditionellen südkoreanischen Tanz, den sie unter dem Mond aufführten, um ein frohes neues Jahr und so weiter zu feiern. So kam es, um ehrlich zu sein. Ich muss zugeben, dass ich ihm das zuschreiben muss, weil es nicht von mir kam, aber unser Ziel war es, dass sich jeder lebendig fühlen kann. Was die Menschen verbindet, ist Musik und tanzen.“ Zu sehen gibt es das Musikvideo bei Apple Music. Einen kleinen Vorgeschmack gibt es unten.

Für die Zukunft von Peggy Gou sei außerdem das Debütalbum geplant: „Ich habe mir gesagt, dass sich 2019 alles um das Album dreht, aber weißt du was? Mein Zeitplan ist verrückt, ich bin kein Roboter. Es ist nicht möglich. Ich habe mir gesagt, dass ich im September richtig anfangen werde, und irgendwann ist es fertig. Ich weiß nicht, wie lange es dauern wird, weil ich einmal Musik mache und dann zurückgehe und denke, es ist scheiße, oder ich mag es nicht mehr. Also kann es weniger als ein Jahr dauern, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass es mehr als ein Jahr dauern wird. Und ich möchte ein Live-Set zusammen mit einem Album vorbereiten.“

 

 

 

 

Das könnte dich auch interessieren:
Peggy Gou mixt die neue “DJ-Kicks”
Peggy Gou äußert sich zu Sexismus in der Muskszene
Peggy Gou droppt neue Sonnenbrillen-Kollektion mit Ray-Ban