Credits: Frederike Wetzels


Endel, ein Unternehmen, das sich auf personalisierte Klangumgebungen spezialisiert hat und dessen App über mehr als zwei Millionen Nutzer verfügt, hat eine Kooperation mit Richie Hawtin alias Plastikman gestartet. Gemeinsam wollen sie nun das KI-gesteuerte Soundscape “Deeper Focus” veröffentlichen. Die Zusammenarbeit basiert auf neurowissenschaftlichen Erkenntnissen und ist Teil eines größeren kulturellen Wandels, bei dem Künstler in Zukunft häufiger mit KI und Technologie in Verbindung treten werden.

Hawtin blickt auf eine lange und intensive Zusammenarbeit mit Endel zurück, das 2020 als Apple Watch App des Jahres ausgezeichnet wurde. Das Resultat von Fleiß und harter Arbeit ist nun ein personalisiertes, adaptives Echtzeit-Soundscape, das die Konzentration und Produktivität der Nutzer verbessern soll.

Zu den Mitbegründern von Endel gehören der visionäre Unternehmer Oleg Stavitsky, der Sounddesigner und Komponist Dmitry Evgrafov sowie der Künstler und visuelle Direktor Protey Temen. Im Kollektiv erstellt man nun Originalklänge und Produktionen, deren Stems von der Endel-KI verarbeitet wird, um eine Klanglandschaft zu schaffen, die sich in Echtzeit an den Standort des Benutzers, das Wetter, die natürliche Lichteinstrahlung und mit Beats, die mit der Herzfrequenz synchronisiert sind, anpasst.

Über “Deeper Focus” sagt Hawtin: “Der Deeper-Focus-Modus vereint neu aufgenommene Plastikman-Sounds sowie Texturen und Rhythmen mit der Endel-AI und erforscht eine neue Art der Zusammenarbeit zwischen mir und der Technologie. Als Kontrollfreak im Studio bin ich es normalerweise, der das letzte Wort darüber hat, wie sich ein Track entfaltet, doch in dieser spannenden Situation ist es die KI, die den endgültigen Rahmen bestimmt. Obwohl das für manche beängstigend klingen mag, glaube ich, dass es nur eine weitere Erweiterung meines Glaubens an die Technologie und ihren festen Platz in meinem kreativen Prozess ist. Wenn man darüber nachdenkt, stand Technologie schon immer zwischen mir und meinem Publikum, und “Deeper Focus” ist nicht anders, außer dass die Technologie dazwischen diesmal vielleicht ein bisschen intelligenter ist.”

Auch Oleg Stavitsky, CEO von Endel, meldet sich zu Wort: “Der On-Demand-Zustand des Flows ist der ultimative Traum für uns alle, besonders im Jahr 2021. Neurowissenschaft, KI und Techno zu verschmelzen, um einen Zustand tiefer Konzentration herbeizuführen, ist eine unglaublich ambitionierte Aufgabe. Aus diesem Grund haben wir Plastikman mit seiner charakteristischen Präzision und architektonischen Herangehensweise an Klänge eingeladen, um uns beim Aufbau dieser neuen Klanglandschaft zu helfen. Das Ergebnis ist eine hypnotische, wissenschaftlich konstruierte Klanglandschaft, die sich wie eine Superkraft anfühlt, ein weiterer Schritt in Richtung unserer Vision von Endel als technikgestützte Körperfunktion.”

“Deeper Focus” markiert die zweite Endel-Kollaboration mit visionären Künstlern. Zuvor hatte man bereits mit Grimes an dem Projekt “AI Lullaby” gearbeitet, das sowohl den Schlaf als auch das Wohlbefinden von Kindern und Erwachsenen fördern soll. Und glaubt man den Erkenntnissen des neurowissenschaftlichen Labors Arctop, dann ermöglichen die personalisierten Endel-Soundscapes im Vergleich zu den beliebten “Fokus”-Playlisten auf den digitalen Streaming-Plattformen tatsächlich eine vielfach gesteigerte Konzentration. Diese könne durch den Gebrauch von Endel-Soundscapes bis zu 7-fach gesteigert werden, legen die Resultate nahe.

Weitere Infos gibt es hier.

Das könnte dich auch interessieren:
“Portal in das Metaversum”: Richie Hawtin & Deadmau5 gründen Startup PIXELYNX
Amsterdam Dance Event: Neue Reihe “ADE On Conversation” startet mit Richie Hawtin
Neue App “Lumenate” soll dich in einen LSD-ähnlichen Zustand befördern