AFX DJ SELEK 12" noUV mockup1
Richard D James hält uns weiter in Atem. Nachdem er als Aphex Twin im letzten Jahr nach langer Pause ein Album („Syro“) und in der Folgezeit zwei EP sowie unzählige Tracks via SoundCloud veröffentlicht hat, wird James nun auch als AFX wieder aktiv. Unter diesem Alias hat er zuletzt die „Analord“-Serie zwischen 2003 und 2005 herausgebracht. Am 21. August erscheint die EP „orphaned deejay selek 2006-2008“, die es als 12Inch, CD und Download geben wird.


Tracklist:
01. serge fenix Rendered 2
02. dmx acid test
03. oberheim blacet1b
04. bonus EMT beats
05. simple slamming b 2
06. midi pipe1c sds3time cube/klonedrm
07. NEOTEKT72
08. r8m neotek beat

Das könnte dich auch interessieren:
Das vergessene Interview: Marc Acardipane über Aphex Twin
Spaß mit Wackelaugen: Aphex Twin – Windowlicker (auf VHS!)
Aphex Twin – Syro (Warp Records)