Foto: Ryanair

Foto: Ryanair

Die irische Billigfluggesellschaft Ryanair geht auch in diesem Sommer hart gegen alkoholische Getränke im Flugzeug vor – zumindest gegen Alkohol, der in Duty-free Shops oder privat gekauft wurde. Der gekaufte Alkohol muss während des Fluges sicher im Gepäck, das im Laderaum gelagert wird, verstaut werden.

Ryanair schreibt in einer E-Mail an die betroffenen Passagiere mit Reiseziel Ibiza, in Flughäfen oder an anderen Orten erworbener Alkohol, müsse vorsichtig in einem geeigneten Handgepäckstück verpackt werden, welches am Gate markiert und dann kostenlos im Flugzeug untergebracht wird.

Die Reisegesellschaft schreibt ebenso, dass man am Flugsteig/Gate die jeweiligen Passagiere mit schlechtem verhalten, oder verstecktem Alkohol, die Reise verwehren wird und auch keine Entschädigung der Reisekosten erstattet, sollte man sich unkooperativ zeigen.

Ideen, wie zum Beispiel maximal zwei alkoholische Getränke pro Person, oder keinen Verkauf von Alkohol vor 10 Uhr morgens, hat Ryanair bereits als Vorschlag den Flughäfen mitgeteilt, berichtet die englische Seite „The Sun“ auf Nachfrage bei Ryanair.

Das könnte dich auch interessieren:
Netflix produziert Ibiza-Komödie um Star-DJ und Groupie
Hï Ibiza stellt das Programm der Saison vor 
Neue Partyreihe auf Ibiza mit Carl Cox

 

Quelle: The Sun