Sam_Paganini_01 web1


Drumcode, das Label von Adam Beyer, freut sich auf das nächste große Release. Sam Paganini wird sein Debütalbum „Satellite“ auf dem schwedischen Label veröffentlichen. Zwölf krachende Technostücke hat der Italiener dafür produziert. Von düsteren Tracks bis zu funktionalen Clubtools ist auf der Platte alles vertreten.
Sam Paganini produziert bereits seit den 90ern Musik und konnte mit EPs auf Plus8, Cocoon und Sym Music Technofans für sich begeistern.

„Satellite“ wird am 15. September erscheinen.

Tracklist: DCCD10_Sam_Paganini_Satellite web1
01. Satellite
02. Another Chance
03. White
04. Down
05. Silver Panorama
06. Lotus
07. Dusty
08. Toxic
09. Cosmo
10. Rave
11. Sunflower
12. Exit

Das könnte dich auch interessieren:
Jay Shepheard sieht Töne – „Seeing Sound“ erscheint auf Retrofit
Pan-Pot liefern den 17. Watergate-Mix
Tresor Records bring Reissue von Drexciya-Nebenprojekt Transllusion: “The Opening Of The Cerebral Gate”
Felix Kröcher „Läuft. Weiter!“ mit seiner heute erscheinenden Compilation
Adam Beyer – erstes Release des Jahres auf Drumcode
Der dritte Teil von „Metaphysix“ erscheint auf Ultramajic