In der frühen Morgenstunden der Nacht vom 15. auf den 16. Januar ist es auf dem BPM Festival zu einer Schießerei im Club Blue Parrot gekommen – wahrscheinlich gab es noch eine zweite in The Jungle (bisher noch nicht bestätigt).

Die amerikanische Mixmag-Online-Redakteurin Valerie Lee war im Blue Parrot, als die Schüsse fielen:

„Wir waren im Backstage-Bereich, der sehr nahe am Haupteingang liegt. Mindestens vier bis fünf Schüsse wurden abgefeuert. Die Menschen rannten los zum Hinterausgang. Wie hielten an und versteckten uns hinter einer Zementmauer und krochen dann unter einen Metalltisch.

Die Security-Mitarbeiter sagten zuerst, dass es sich nicht um Schüsse handele, sondern um ein Feuerwerk. Aber es kamen weiterhin Leute angerannt, die auch sagten, dass sie ein Pistole gesehen hätten. Wir hielten uns weiterhin versteckt, bis die Tür an der Rückseite geöffnet wurde und liefen dann raus.“

Mehr: Schießerei auf dem BPM Festival

Schweres Feuer auf Warehouse-Rave – über 30 Tote
Zahl der Drogentoten steigt erschreckend an
Quelle: Mixmag.net/Express.co.uk