Die US-Küstenwache hat ein Herz für Seeschildkröten. Die Behörde hat diese Woche ein Video veröffentlicht, auf dem zu sehen ist, wie sie eine Schildkröte auffinden, die sie in zahlreichen Schnüren verheddert hat und sich daraus auch nicht selbst befreien kann. Neben den Schnüren schwimmen dort aber auch zahlreiche graue Päckchen … Moment, die Art und Weise sieht aber verdächtig nach …
Nachdem die Küstenwache die Schildkröte befreien konnten, nahmen sie die Päckchen unter die Lupe – und fanden eine sehr große Menge Kokain: über 800 Kilogramm im Wert von gut 53 Millionen Dollar.

Das Schiff „Thetis“ befand sich auf einer 68-tägigen Kontrollfahrt durch den Ostpazifik und hat dabei über 6,5 Tonnen Kokain sichergestellt.

Ob die Schildkröte nun eine Verdienstmedaille bekommt und Ehrenmitglied der US-Küstenwache wird?

Das könnte dich auch interessieren:
12 Tonnen Kokain beschlagnahmt 
Englischlehrerin mit Kokain im Klassenraum erwischt
Beamte verkaufen Drogen aus der Asservatenkammer