djaypro


So sind sie, die Engländer: Immer wieder kommen in letzter Zeit Berichte über illegale Raves auf der Insel. Die Feierwütigen sind oft Studenten, die in ihren WGs oder Wohnungen mehr Leute als reinpassen einladen, dazu ein überdimensionales Soundsystem und eventuell sogar einen Türsteher besorgen. Aber seien wir mal ehrlich, auf solchen WG-Partys waren wir alle schon und wenn es um die passende Beschallung geht, herrscht selbst unter besten Freunden Krieg, denn: Jeder will zeigen, dass er den geilsten Musikgeschmack hat und so kommt es, dass jeder, wirklich JEDER versucht, smoothe Übergänge zwischen Spotify-, Soundcloud- oder Youtube-Tabs hinzubiegen. Wie das endet wissen wir ja.

Doch gemäß der Überschrift wollen wir euch ja zeigen, wie auflegen auf einem solchen Rave in deiner WG richtig funktioniert: Ohne teure Hardware, sogar ohne DJ-Software wie Traktor, Serato oder gar Virtual DJ. Dafür präsentieren wir euch einfach 2 fulminante Mixe von Judith Blum,
die uns einen Mix im Spannungsfeld von Spotify, Soundcloud und Youtube zusammenstellt:

Natürlich ist etwas Vorbereitung dafür nötig, aber es lohnt sich!

Das könnte dich auch interessieren:

Move D – Schlaflos in Deutschland
Polizei darf bei Lärmbelästigung nicht mehr die Wohnung betreten
„Dream Machine“ – Dominik Eulberg & Essáy läuten den Sommer ein