Battling_PTSD_(4949341330)


Ein neuer Erfolg in der Drogenforschung. Nachdem wir darüber berichteten, dass MDMA gegen Blutkrebs eingesetzt wird und nun eine klinische Studie gestartet wurde, bei der MDMA bei einer Alkoholsucht helfen soll, hat sich die Droge als Helfer bei einer weiteren Krankheit bewiesen. PTBS, oder auch Posttraumatische Belastungsstörung, ist eine psychische Erkrankung aufgrund von belastenden Ereignissen oder Erlebnissen, mit der Patienten stark zu kämpfen haben. Ermöglicht wurde dieses Experiment unter Anderem durch einen Bitcoin-Millionär, der im Januar vier Millionen Dollar spendete.

Geleitet wurde die Studie von Dr. Allison Feduccia, von der multidisziplinären Vereinigung für psychedelische Studien in Santa Cruz, Kalifornien. Insgesamt 26 Personen nahmen teil, darunter 22 Militärveteranen, drei Feuerwehrmänner und ein Polizist, die alle aufgrund von Erlebnissen an PTBS litten. Zu den Symptomen der Teilnehmer gehörten Angstgefühle, Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Muskelverspannungen und teilweise sogar Selbstmordgedanken. Innerhalb der Therapie gab es achtstündige Sitzungen, bei denen verschiedene Dosen von MDMA verabreicht wurden, und das Ergebnis lässt sich sehen. Insgesamt 86 Prozent der Patienten, die 75 Milligramm bekamen, sind geheilt. Von denjenigen, die etwas mehr, nämlich 125 Milligramm pures MDMA erhielten, sind es rund 58 Prozent und bei 30 Milligramm waren es nur 29 Prozent, die nicht mehr als PTBS eingestuft werden. Auch ein Jahr nach Abschluss der Studie zeichnete sich der Erfolg weiter ab, denn 16 von 22 Personen litten nicht mehr unter einer Posttraumatischen Belastungsstörung.

Somit erwies sich MDMA als ein geeignetes, unterstützendes Mittel bei psychischen Problemen und kann fortan in geringen Dosen eingesetzt werden. Es wird allerdings dringlichst davon abgeraten eine Therapie auf eigene Faust und ohne die Begleitung eines Facharztes durchzuführen.

 

Das könnte dich auch interessieren:
MDMA gegen Alkoholsucht – Klinische Studie wird gestartet
MDMA ist aktuell so stark und rein wie noch nie
MDMA wird als Mittel gegen Blutkrebs eingesetzt