Coming Home-Sven Väth-Cover-quadratisch.inddSven Väth kennt man vor allem als weltweit gefeierten DJ-Entertainer und als Label-Gründer und – Oberhaupt von Cocoon Recordings. Sehr selten gab es in den vergangenen Jahren Releases von ihm auf anderen Labels.


Damit ist die für Ende Juni angekündigte Compilation für das Label Stereo Deluxe etwas ganz Besonderes. Für Stereo Deluxe hat er 14 Stücke ausgesucht, die er – laut eigenen Angaben – gern hört, wenn er von seinen weltweiten Gigs in seine Londoner Wohnung zurückkehrt. Deswegen ist der Titel der Zusammenstellung mit „Coming Home“ auch mehr als passend gewählt.

Die deutsche Lichtgestalt der elektronischen Musik tritt damit in Fußstapfen von Künstlern wie Nightmares on Wax, DJ Hell, Jazzanova, Boozoo Bajou oder Nouvelle Vague.

14 Stücke sind es insgesamt und diese Auswahl ist ausgefallen und zeigt den ‚Babba‘ als absoluten Connaisseur. Los geht es mit dem norwegischen Jazz-Trompeter Arve Henriksen und dessen Track „Poverty And It’s Opposite“, der von Akufens Horror Inc-Projekt gefolgt wird. Weitere Künstler auf der Compilation sind die schottische Indie-Band Boards Of Canada, Leafs, Portable, James Holden, Popnoname oder Axel Boman, bevor der deutsche Komponist Nils Frahm die CD beschließt. Die großartige Zusammenstellung erscheint am 27. Juni 2014.

Das könnte auch interessant sein:
Compilation-Tipp: DJ Margeir – Blue Lagoon Vol. 3 (hfn music)
Love Family Park 2014 – hier ist das Line-up
Cocoon Ibiza 2014 – auf diese DJs könnt ihr euch freuen
Cocoonclub schließt