ness

Techno-Acts, die uns 2016 begeistern werden – Teil 2


Und weiter geht es mit Techno-Acts, die wir nicht nur im Auge behalten werden in 2016 sondern denen wir zutrauen, dass sie uns in den kommenden Monaten auf Trab halten werden.

Antipolar
Ende November vergangenen Jahres erschien der Antipolar Remix des Tracks „Herbstzeitlose“ von Dirk Sed Eno auf Dantze. Der Sound des Remixes hatte etwas von Tale Of Us, gepaart mit knallenden Synthies. Wir wollen mehr davon in 2016 und behalten den Kölner Antipolar aka Philipp Mohrs im Auge.

Ness
Andrea Deplano stammt aus Cagliari, Sardinien und ist eine der größten Techno-Hoffnungen aus Italien. Mit seinen beiden Labels Mono Records und TGP sorgt er seit 2009 für Tanzflächenfutter. Sehr stark waren im vergangenen Jahr seine Remixarbeiten für Affin Records sowie Lanthan Audio.

Fjaak
Wer auf ordentlichen Techno steht, wird Fjaak lieben. Mit den diesjährigen Releases auf dem Label 50 Weapons haben uns die drei Berliner Jungs von Fjaak uns schon mal auf den Geschmack gebracht. Schneller, ehrlicher Techno mit knackigen Basslines. Aujaaaaa.

 

Das könnte euch auch interessieren:
DJs und ihre Geburtsorte
10 Tracks aus 2015, die niemand schlecht finden kann
Endlich 18 – die besten 18 Partynamen
20 Techno-Institutionen, die uns seit den 90er Jahren begleiten

Und hier sind weitere Techno-Acts, auf die wir für 2016 große Stücke halten