Symbolbild


 

Illegale Raves werden immer öfter zum Thema und das nicht nur in Europa. In Neu-Delhi, der Hauptstadt von Indien, fand vor kurzem ein unlizenziertes Techno-Event statt, dass für Schlagzeilen sorgte.

Genauer gesagt fand der illegale Rave außerhalb der Großstadt in Sektor 135 in einem Bauernhaus statt. Vor Ort waren sehr viele junge Menschen, die meisten davon Studenten aus Delhi und Noida. Doch die Party nahm schnell ein Ende. Die Polizei von Gautam Budh Nagar, einem indischen Distrikt, bekam einen Hinweis auf das illegale Event und stellte ein Team zusammen. Was folgt war eine strenge Razzia und die sofortige Auflösung der Party. Dabei wurden nicht nur 31 Shishas, 112 Bierflaschen und 30 Schnapsflaschen, die nur in Delhi verkauft werden dürfen, beschlagnahmt, sondern auch andere Rauschmittel.

Des Weiteren gab es bei der Polizei-Razzia insgesamt 192 Festnahmen, davon waren 161 Personen männlich, 31 weiblich. Berichten zufolge lag das Alter der Festgenommenen zwischen 18 und 22 Jahren. Unter den fünf Festnahmen befanden sich außerdem fünf der mutmaßlichen Organisatoren.

 

 

Das könnte dich auch interessieren:
36 Tote bei illegalem Rave – Nun startet die Gerichtsverhandlung
Schweres Feuer auf Rave-Party – Über 30 Tote
Österreichs Polizei trainiert für die Auflösung illegaler Raves