Ultra_miami_wikipedia


Erst kürzlich haben wir von dem Techno-Festival Nation Of Gondwana berichtet, das wegen hoher geforderten Kosten für die Location vor dem Aus steht. Nun wurde bekanntgegeben, dass auch das Ultra Music Festival in Miami wegen steigender Gebühren für den Bayfront Park ab 2020 wahrscheinlich nicht mehr in dem Rahmen stattfinden wird.

Das weltbekannte dreitägige Festival bietet jährlich die international besten Acts der elektronischen Musikszene und war erst dieses Jahr Schauplatz des Comebacks der Swedish House Mafia. Für den Standort des Ultras, nämlich der Bayfront Park Miami, wurden alle fünf Jahre Gebühren fällig, die sich nun mehr als verdoppelt haben, denn statt der jährlich durchschnittlichen 742.000 Dollar, müssen demnächst 2 Millionen Dollar gezahlt werden. Die Erhöhung der Kosten und die Entschlossenheit des Vorsitzenden der Location könnten nun ein finanzielles Problem für den Veranstalter werden und das Aus des Ultras im Bayfront Park bedeuten.

Grund dafür sind vermutlich zahlreiche Beschwerden von Anwohnern wegen der Laustärke und des großen Verkehrsaufkommens während des Festivals. Ein Sprecher des Ultras sagte allerdings, dass die Organisatoren immer mit den Anwohnern sprechen um Probleme zu vermeiden. Im kommenden Jahr wird das Ultra Music Festival aber wie gewohnt im Bayfront Park stattfinden.

Das könnte dich auch interessieren:
Das war das Comeback der Swedish House Mafia
Techno-Festival Nation Of Gondwana steht vor dem Aus
Laptop überhitzt – Deadmau5 sorgt für Stille auf Festival
11 Dinge, die uns an Festivals ankotzen